Aufbau und Funktion der Flasche

 

 

 

  • Die Augenspülflaschen BARIKOS KS und BARIKOS To-Go arbeiten pneumatisch. Durch Zusammendrücken des Flaschenkörpers wird die Spülflüssigkeit durch einen Sprühkopf geführt.
  • Die Form des Sprühkopfes wurde in Zusammenarbeit mit Betriebsärzten der chemischen Industrie entwickelt. Ein breiter, fächerförmiger Sprühstrahl sorgt für die schonende Spülung des Auges.
  • Der geschwungene und abgerundete Muldenrand gewährt eine sichere Passform rund um die Augenhöhle und wirkt somit einem Reflexverschluss des geöffneten Auges während der Spülung entgegen.
  • Der Sprühkopf verfügt über zwei Ablauföffnungen für die verbrauchte bzw. kontaminierte Spülflüssigkeit. Dies stellt sicher, dass bei jedem Spülzyklus frisches Wasser an das Auge gelangt. Ein optimaler Auswascheffekt wird erzielt.
  • Die Flasche ist mit einem patentierten Kippventil ausgerüstet, das sich zwischen einem Steigrohr und dem Sprühkopf befindet.
  • Deshalb lässt sich die BARIKOS Augenspülflasche sowohl mit aufwärts als auch mit abwärts gerichtetem Sprühstrahl vollständig entleeren.
  • Eine Schutzkappe deckt den Sprühkopf der Augenspülflasche hygienisch und auslaufsicher ab. Sie kann mit Hilfe einer Grifflasche im Notfall schnell abgezogen werden. Das Schutzsiegel garantiert mit seiner Unversehrtheit eine mindestens 2 Jahre haltbare Spülflüssigkeit. Das Ablaufdatum ist deutlich gekennzeichnet.
  • Auf der Vorderseite jeder BARIKOS Augenspülflasche befindet sich eine leicht verständliche Darstellung, welche die sichere Nutzung des Produktes aufzeigt.