Die Modelle der Augenspülflasche

Die Barikos Augenspülflaschen sind seit Jahrzehnten bewährt. Sie waren die ersten Augenspülflaschen auf dem Markt. Sie sind unerreicht das Mittel der Wahl, wenn mal etwas “ins Auge” gegangen ist. Weltweit schwören Millionen von Anwendern auf die einfache und sichere Funktion dieser Erste-Hilfe Maßnahme bei Augenverletzungen. BARIKOS Augenspülflaschen mit ihrem einzigartigen Design helfen unmittelbar nach unfallbedingter Kontamination der Augen mit Fremdkörpern oder Chemikalien jeglicher Art. Fortschreitenden Verletzungen und Folgeschäden wird entgegengewirkt.

Neben der großen Ausführung BARIKOS KS (Inhalt 620 ml), die gebrauchsfertig in Sicht- und Griffhöhe ihren Platz in jedem Labor einnehmen sollte, gibt es die handliche BARIKOS To-Go (Inhalt 175 ml). Diese Flasche passt z.B. in jede Kitteltasche und wurde speziell für diejenigen entwickelt, die sich häufig an verschiedenen Arbeitsplätzen aufhalten. Beide Modelle eignen sich ebenso hervorragend zum Mitführen in Verbandkästen, ADR Koffern und Erste-Hilfe-Sets. Sie sollten z.B. auch in der Forstwirtschaft ständiger Begleiter sein. Als Medizinprodukt im Sinne der Medizinproduktrichtlinie 93/42/EWG sind beide Modelle völlig wartungsfrei. Als Spülflüssigkeit dient ph-neutrales, mineralisiertes Wasser. Es enthält keine chemischen Zusätze. Eine physiologisch unbedenkliche Nachbehandlung verhindert die Keimbildung.

Die speziell aufbereitete Füllung garantiert im versiegelten Zustand eine mindestens zweijährige Einsatzbereitschaft. Alle Modelle entsprechen der DIN EN 15154-4:2009 (Sicherheitsnotduschen – Teil 4: Augenduschen ohne Wasseranschluss).

Die Augenduschen Barikos und Barikos Mini